Springe zum Inhalt
Birgit Fehst Beziehungen und andere Herzensangelegenheiten
Erfahrungen & Bewertungen zu Birgit Fehst
Termin Vereinbaren

Sexualtherapie in Berlin

Paarberatung und Paartherapie in Berlin width=

Das Ziel einer Sexualberatung

Das Ziel der Sexualtherapie ist nicht (nur), wieder mehr Spaß zu haben, sondern auch mehr Nähe, Verbindung und Verständnis füreinander herzustellen.

Die Kommunikation über das Thema wird verbessert und die Partner öffnen sich wieder füreinander. Ein vielleicht sogar schambehaftetes Thema wird so normal wie Small Talk und dennoch etwas ganz Besonderes für beide Beteiligten. Die Phantasie und das Verlangen werden angeregt und die Beziehung wird entspannter, harmonischer und einfach wieder schöner. Ein bisschen so wie am Anfang, als alles noch neu war. Wird dieses Ziel in jedem Fall erreicht? Seien wir realistisch: leider nein. Nicht immer lässt sich das Sexleben so gestalten, dass beide damit glücklich sind. Aber es lohnt sich immer, es zu versuchen.

Warum gehen Paare zu einem Sexualtherapeuten? 

Häufige Gründe sind:

  1. unterschiedliche Vorstellungen über die Art oder Häufigkeit von Sex
  2. zu wenig sexuelles Verlangen von einem der Partner
  3. Mangel an Kommunikationsfähigkeit über das Thema
  4. zuviel Stress für Sex
  5. Orgasmus- oder Erektionsstörungen

Wichtig ist mir, eines vorab zu betonen: Wenn Sex sich nicht gut anfühlt, heißt es nicht, dass etwas mit Ihnen nicht stimmt. Es geht darum, was bei Ihnen Beiden funktioniert, und das ist sehr individuell, bei jedem Paar und bei jeder Person anders und in den allerwenigsten Fällen wirklich von Krankheitswert. Es ist alles okay, so lange man nicht darunter leidet. Wenn das bei Ihnen doch der Fall ist: lassen Sie uns auf Schatzsuche gehen!

Viele Paare nehmen eine Sexualtherapie in Anspruch

Selten heiraten wir die Person, mit der wir den besten Sex unseres Lebens haben. Für den Bund des Lebens sind andere Qualitäten oft wichtiger.

Nichtsdestotrotz ist Sexualität in Langzeitbeziehungen aber fast immer ein Thema, das mit zahlreichen Emotionen beladen ist und Probleme machen kann. Viele sind regelrecht verzweifelt, weil sie einfach nicht auf einen Nenner kommen. Mal will der Mann täglich und die Frau wäre mit einmal in drei Monaten völlig zufrieden, mal will der Mann gar nicht und die Frau beschwert sich über zu wenig Männlichkeit.

Manchmal geht es der Frau zu schnell, denn der Mann kann sich nicht zurückhalten und alles ist nach 3 Minuten vorbei. Oder einer steht auf BDSM und der andere auf Blümchensex. Auch die Vorstellungen über Monogamie können zu einem Problem werden.

Ebenso oft höre ich, dass durch die Kinder die Frauen sich als Betreuerin und nicht mehr als Geliebte fühlen und der Stress des Elternseins ohnehin alle Libido killt. Sie sehen, wir Therapeuten sind mit vielen Ebenen im Spannungsfeld der Sexualität konfrontiert und auch Ihr Thema habe ich in meiner Praxis bestimmt schon mehrfach diskutiert.

Paartherapie oder Sexualtherapie?

Meistens lässt sich beides nicht klar voneinander abgrenzen. Beides parallel durchzuführen ist möglich und wünschenswert. Manchmal sehe ich aber auch Paare, deren Therapie-Interesse auf ein einzelnes Thema beschränkt ist. Ganz nach Ihrem Wunsch.

Wie ist der Ablauf einer Sexualtherapie

Sie machen einen Termin in meiner Praxis aus. Am Telefon besprechen wir schon kurz Ihr Thema und ob Sie damit bei mir richtig sind. Mein Schwerpunkt liegt in der Behandlung von sexuellen Problemen innerhalb der Beziehungsdynamik, deshalb sehe ich ausschließlich Paare und keine Einzelpersonen. Während der Therapie mache ich dann aber zusätzlich gelegentlich mit beiden Partnern auch Einzelsitzungen.

In der ersten anderthalbstündigen Sitzung gehen wir Ihren Herausforderungen genau auf den Grund. Parallel schauen wir auch, ob eventuell andere Paarthemen die Sexualität erschweren und finden auch dafür Lösungen. Als ersten Schritt erleichtern wir schonmal die Kommunikation darüber. Wenn Sie nicht über Ihre Vorlieben, Wünsche und auch Probleme im Bett sprechen können, werden Sie niemals zu einer befriedigenden Zweisamkeit kommen. Sie bekommen von mir auch Hausaufgaben auf, zum Nachdenken, aber natürlich auch Hausaufgaben zur direkten Umsetzung. Wichtig ist mir noch anzumerken: Sie MÜSSEN nichts sagen, was Sie nicht wollen. Wenn etwas zu früh ist anzusprechen oder es Ihnen unangenehm ist, gehen wir in Ihrem Tempo vor und alles geschieht zur richtigen Zeit.

Die Dauer und Anzahl der Folgesitzungen sowie deren Gestaltung variiert je nach Komplexität des Themas. Manchen reicht ein Impuls, für andere Themen ist ein längerer Prozess nötig und es gibt keine schnelle Lösung.

Birgit Fehst, Sexualtherapeutin in Berlin width=

Warum sollten Sie zu mir kommen?

Ich habe einen systemischen Ansatz, folge also nicht der einzig seligmachenden Schule oder Methode. Das widerspräche ja auch der oben gemachten Aussage, dass jede Therapie individuell sei. Ausgebildet wurde ich u.a. in systemischer Sexualtherapie von Ulrich Clement, in der Behandlung von sexuellen Dysfunktionen von David Schnarch sowie von Esther Perel in dem Umgang mit Sex in Langzeitbeziehungen. Aber das sind Namen, die Sie nicht kennen müssen, Sie sollten nur eines wissen: es ist leicht, mit mir über Sex zu sprechen. Sie können ganz offen und ehrlich mit mir reden und ich verspreche Ihnen, urteilsfrei den für Sie besten Weg mit Ihnen zu gehen. Gerne (und das ist auch am häufigsten der Fall) integriere ich das Thema auch in eine Paarberatung.

Kosten einer Sexualtherapie

  • Sexualtherapie 1,5 Stunden: 195 Euro
  • Sexualtherapie Intensiv 3 Stunden: 380 Euro
  • Einzeltherapie 1 Stunde: 130 Euro

Ich freue mich, von Ihnen zu hören!

Termin vereinbaren (de)

Jetzt Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie noch heute ein persönliches Gespräch, damit auch Sie wieder glücklich in Ihrer Beziehung werden!

Inhalt