Zum Inhalt springen

Trennung

Bewusste Trennung- Conscious Uncoupling

Beziehungen haben sich in den letzten 50 Jahre mehr verändert als in 5000 Jahren davor! Das „glücklich bis ans Lebensende“ gibt es oft nur noch im Märchen. Denn- die Ehe wurde in einer Zeit erfunden, als die Lebenserwartung noch 40 Jahre betrug. „Bis ans Lebensende“ war also eine wesentlich kürzere Zeit.   Ehen, die 30 Jahre halten, sind eine Seltenheit. Scheidung und Trennung sind alltäglich. Und manchmal auch wirklich die bessere Option. Aber ich kann Ihnen versichern: so wie die Dame auf dem Bild müssen Sie sich nicht fühlen…

Ist das Kind schon in den Brunnen gefallen?

„Conscious Uncoupling“- die „bewusste Ent-Paarung“ ist in den USA ein bekannter Begriff. Und ebenso wie das Führen einer Beziehung eine Kunst ist, ist eine Trennung eine mindestens ebenso große Kunst. Und wenn Kinder mit im Spiel sind, ist es nicht einmal mehr eine Kunst, sondern ein in vielen Fällen äußerst schwieriges Unterfangen. Groll, Missgunst und Verletzungen sorgen dafür, dass das einstmals glückliche Paar zu Erzfeinden wird. Der Kampf um das Geld und die Kinder blendet jede Restintelligenz aus, das Gefahrenzentrum des Gehirns ist auf Angriff gestellt. Alles, was einmal gut funktioniert hat, ist ausgelöscht und fern der Erinnerung. Wenn Sie bereits so weit sind, aber wegen der Kinder bis an Ihre Lebensende noch verbunden bleiben müssen, tun Sie was! Lassen Sie sie nicht darunter leiden!

Oder möchten Sie sich jetzt erst trennen?

Aber vielleicht sind Sie auch noch nicht getrennt, haben es aber vor und möchten sich beraten lassen, um den eben beschriebenen Rosenkrieg zu verhindern. Sie möchten sich in Frieden trennen, auf Augenhöhe, und so, dass Sie hinterher noch vernünftig miteinander sprechen können. Dann gratuliere ich Ihnen zur Entscheidung, sich Hilfe zu holen. Manchmal behindern uns unsere blinden Flecken daran, das so sanft über die Bühne zu bringen, wie es möglich wäre und eine Unterstützung von aussen kann sehr helfen.

Wie kann ich Sie unterstützen?

Wir sorgen dafür, dass Sie die grössten Trennungsfallen vermeiden, die zu Trauer und Leid führen und sogar künftiges Glück verhindern. Wie Sie Selbstverantwortung übernehmen, wie Sie dem anderen zuhören, Raum geben und verstehen können. Wie die Trennung zu einem Prozess wird, der für niemanden im Trauma endet. Sie können „heil“ dabei bleiben, und aus der Erfahrung so viel lernen, dass die nächste Beziehung noch besser wird. Eine Option, die nicht immer „schlimm“ ist. Wenn sie respektvoll vor sich geht, wird alles gut. Zusammen sorgen wir dafür.

2017, Copyright Birgit Fehst